Nutzen Sie unsere Kompetenz für Ihren Onlinehandel

Steuerberater im Onlinehandel

Der Handel über das Internet hat das Konsumverhalten revolutioniert, mit großen Auswirkungen auf die Buchhaltung aller Firmen, die auf Web-Shops setzen. Als neuer Verkaufskanal bietet das Internet immense Chancen, der Erfolg hängt vom Sortiment, dem Service und vor allem der Lieferschnelligkeit und den Rücksendemöglichkeiten ab. Nicht zu vergessen sind dabei verschiedene Zahlungsmöglichkeiten.

Wer benötigt einen Steuerberater im Onlinehandel?

  • Händler auf Amazon
  • Betreiber von Online Shops
  • Händler, die Waren und Dienstleistungen über das Internet vertreiben

Die richtige Lösung für eine optimale Finanzbuchhaltung

Ein Online-Shop muss  im Vergleich zum Ladengeschäft eine gewaltige Anzahl von Geschäftsvorfällen bewältigen: Auftragseingang und -abwicklung, Rechnungsschreibung mit Zuordnung der jeweiligen Zahlungsart und Zahlungseingangskontrolle. Die Organisation der E-Commerce-Buchhaltung muss zudem grenzüberschreitende Lieferungen in die EU, sowie in Drittländer herausfiltern und entsprechend berücksichtigen.

Ihre Vorteile mit uns als Steuerberater im Onlinehandel:

  • Wir kennen die branchentypischen Warenwirtschafts- und Multichannelsysteme (Afterbuy, Billbee, JTL, Plentymarkets, Shopware, ebay, etc.).
  • Wir sind in der Lage bestehende Schnittstellen zu nutzen.
  • Wir kennen die Zahlungsarten (Amazon, Paypal, Klarna, etc.).
  • Spezielle ausgebildete Mitarbeiter (Buchaltroniker).
  • Wir überwachen im Rahmen der Buchführung die Lieferschwellen.
  • Und: Wir haben Spaß dabei!
Onlinehandel

Onlinehandel und Finanzbuchhaltung

Die im Internethandel digital vorliegenden Daten bieten die beste Voraussetzung für die Integration in eine zum großen Teil automatisierte Buchhaltung.

Wir als Steuerberater wissen um die Herausforderung für die Finanzbuchhaltung beim Onlinehandel. Entscheidend für Ihre erfolgreiche Multi-Channel-Strategie ist eine exakte Buchführung, die Transparenz über sämtliche Geschäftsvorfälle, Gebühren und sonstige Kosten schafft und  zeitnahe eine durchgängige Fehleranalyse erlaubt.

Die optimale Softwarelösung für den Onlinehandel

Wir arbeiten mit Schnittstellen zu den jeweiligen E-Commerce-Shop- und Bezahlsystemen, um die Erfassung der meist großen Datenmengen mit überschaubarem Aufwand und vertretbaren Kosten vorzunehmen.

Die Software verbucht sämtliche Geschäftsvorfälle aus Ihrer Warenwirtschaft  digital und prüft sie. Jeder Rechnung wird die vom Kunden ausgewählte Zahlungsart automatisch zugeordnet. Je nach Handelsplattform (JTL,PlentyMarkets, Amazon, Afterbuy, etc.) können die Umsätze nach Bedarf in verschiedenen Gruppen oder auf Positionsebene verbucht werden. Die Umsätze lassen sich nach Inland, EU und Drittland aufteilen.
Die zur Unterstützung des Internethandels konzipierte Software konvertiert gängige Datenformate zum Einlesen in die Finanzbuchhaltung die Import- und Export-Schnittstellen sind einzeln lizenzierbar. Somit können die Daten aus den verschiedenen Bezahlsystemen – PayPal und Amazon, Kreditkarte, Banküberweisung etc.  automatisch mit den importierten Belegsätzen abgeglichen, zugeordnet und in die  Buchhaltung eingelesen werden.
Alle anfallenden E-Commerce-typischen Kosten wie Gebühren und Versandkosten werden automatisch auf gesonderten Aufwandskonten verbucht. Somit lassen sich Deckungsbeiträge exakt nachkalkulieren.

Eine automatisierte Finanzbuchhaltung, in die Ihr Internethandel medienbruchfrei integriert ist, verschafft Ihnen zu jedem Zeitpunkt Transparenz über jeden einzelnen Geschäftsvorfall einschließlich lückenloser Belegdokumentation (GoBD-konform).

Damit treffen Sie auch im Internethandel stets auf Basis fundierter und aktueller Zahlen Ihre unternehmerischen Entscheidungen.

Warum einen auf Onlinehandel spezialisierten Steuerberater?

Naja, ein Onlinehandel ist einfach ein kleinwenig anders. Nehmen wir einfach mal die Anzahl Ihrer Verkaufsrechnungen. Das können leicht und locker mehrere tausend pro Monat sein. Ihr Steuerberater sollte in der Lage sein, diese über Schnittstellen schnell und zuverlässig einzulesen. Stellen Sie sich das mal vor, da sitzt irgendwo ein Mitarbeiter und klopft tausende von Buchungen ins System? Das geht auch schneller! Zudem kommen Sie als Onlinehändler auch sehr schnell mit Auslandssachverhalten in Kontakt, wenn Sie Waren oder Dienstleistungen nicht nur im Inland verkaufen. Auch hier sollten Sie einen Steuerberater an der Hand haben, der sich mit Beratung bei Lagerhaltung und Fulfillment im EU-Ausland (z.B. Amazon Pan-Europa), Lösungen bei Überschreiten von umsatzsteuerlichen Lieferschwellen, Beratung zur korrekten Rechnungstellung etc. auskennt.

Was gibt es speziell beim Onlinehandel zu beachten?

Aus steuerlicher Sicht ist es ganz klar die Umsatzsteuer. Hier unterlaufen gerne Fehler und dann kann es teuer werden. Als Onlinehändler verkaufen Sie ja nicht nur ein paar Produkte oder Dienstleistungen am Tag. Im Optimalfall erzeugt Ihr Programm eine Vielzahl von Rechnungen am Tag. Eine korrekte Rechnungsstellung muss also sicher gestellt sein. Was hilft es Ihnen, wenn Sie die Rechnungen mit deutscher Umsatzsteuer stellen, Sie aber bereits die Lieferschwelle eines EU-Landes überschritten haben? Hier müssen Sie wissen was zu tun ist und benötigen einen kompetenten Partner.

Braucht ein Onlinehändler eine besondere Buchhaltung?

Als Onlinehändler haben Sie nicht nur Ihren Umsatz im Auge. Auch Ihr Deckungsbeitrag ist wichtig. Dazu ist es wichtig, dass z. B. anfallende Verkaufsgebühren, Kosten für Rücksendungen, Lagerhaltungskosten, FBA-Gebühren, etc. korrekt verbucht werden können. Die Veränderungen in Ihrem Warenlager sollten kontinuierlich erfasst und mit Ihrem Warenwirtschaftssystem abgeglichen werden. Nur so erhalten Sie eine aussagekräftige Auswertung, auf der Sie Ihre Kostenkalkulation aufbauen können.