Nicht übersehen!

Künstlersozialkasse – Künstlersozialabgabe

Herausforderung KSK – Künstlersozialkasse!

Seit 1983 bietet die Künstlersozialkasse selbständigen Künstlern und Publizisten sozialen Schutz in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung: Ihr Versicherungsbeitrag wird zur Hälfte von der KSK übernommen.

Finanziert wird das System aus einem Zuschuss des Bundes und aus Abgaben von Unternehmen, die künstlerische und / oder publizistische Leistungen „nicht nur gelegentlich“ in Anspruch nehmen und wirtschaftlich verwerten.

Die Künstlersozialabgabe kann im Grunde jedes Unternehmen treffen das kreative Leistungen von Künstlern und Publizisten, nebenberuflich oder berufsmäßig, einkauft!

Durch den Übergang des Prüfungsrechts auf die Deutsche Rentenversicherung (DRV Bund) die neben den Sozialversicherungsbeiträgen auch die rechtliche und vollständige Entrichtung der Künstlersozialabgabe (KSA) prüft,gewinnt die Abgabepflicht im Unternehmen erheblich an Bedeutung!

Bemessungsgrundlage der Abgabe sind alle in einem Kalenderjahr an Künstler und Publizisten gezahlte Entgelte.

Die Teilnahme wird über eine formlose Meldung bei der KSK  eröffnet.

Weitere Informationen …. hier.

Nehmen sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie gerne!