Fördermittel für Unternehmen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt mit dem neuen Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ die wirtschaftliche Beratung für Jungunternehmen und Bestandsunternehmen. Dabei werden z. B. folgende Beratungsschwerpunkte gefördert: Allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Zusätzlich werden noch spezielle Beratungen gefördert. Zum Beispiel Unternehmen, die

  • von Frauen geführt werden.
  • von Migrantinnen oder Migranten geführt werden.
  • von Unternehmern/innen mit anerkannter Behinderung geführt werden.
  • zur besseren betrieblichen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund beitragen.
  • zur Arbeitsgestaltung für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit Behinderung beitragen.
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung beitragen.
  • zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen.
  • zur alternsgerechten Gestaltung der Arbeit beitragen.
  • zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen.

Auch Unternehmen in Schwierigkeiten können eine Förderung erhalten für eine Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich können Unternehmen in Schwierigkeiten zur Vertiefung der Maßnahmen einer Unternehmenssicherungsberatung eine weitere Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden.

Wir sind als Beraterkanzlei bei der BAFA registriert und im Förderverfahren zugelassen. Wenn Sie Interesse an einer geförderten Beratung haben, sprechen Sie uns an!