Ein Siegel für die Umwelt

Ein Siegel für die Umwelt

Klimawandel, Pariser Abkommen, Fridays for Future … Das Thema “Umweltschutz” ist in aller Munde. In unseren Steuerkanzleien in Schongau und Lechbruck wollten wir nicht nur darüber reden. Wir wollten etwas tun.

Was tun wir in unserer Kanzlei für den Umweltschutz?

Klar, geredet haben wir zunächst natürlich auch. Denn jede und jeder von uns macht in seinem Privatleben einiges: Wir trennen den Müll, reduzieren den Wasserverbrauch und versuchen, möglichst wenig Abfall zu erzeugen. Doch was können wir in der Steuerkanzlei für die Umwelt tun? Wo können wir am Arbeitsplatz Ressourcen einsparen? Nach einigem Nachdenken haben wir einen Vorsatz gefasst: Wir wollten Papier sparen. Innerhalb eines Jahres sollte der Papierverbrauch um 25% reduziert werden!

Steuerberater: Klischee und Wirklichkeit

Weniger Papier? In einer Steuerberatungsgesellschaft? Viele unserer Freunde und Mandanten haben sich gefragt, ob das überhaupt möglich ist. Denn wer „Steuerberater“ denkt, sieht vor seinem geistigen Auge oft Schuhkartons voller Belege, die Mandanten gesammelt haben, hohe Papierstapel mit Jahresabschlüssen und nicht zuletzt lange Briefe zwischen Steuerberater, Finanzamt und Mandanten. Wir vermuten, dass heimlich so manche Wette abgeschlossen wurde, ob wir unser Ziel erreichen.

Was sollen wir sagen? Wir haben es geschafft. Besser noch: Wir haben mehr geschafft, als wir uns vorgenommen haben! In Zusammenarbeit mit unseren Mandanten haben wir Möglichkeiten gefunden, Papier zu sparen.

„Innerhalb von 2 Jahren haben wir in unseren beiden Steuerberatungsgesellschaften in Schongau und Lechbruck unseren Papierverbrauch um sage und schreibe 60% gesenkt!“ (Cornelia Milis – Kanzleiorganisation)

Geht doch, oder? Und: Es hat auch noch Spaß gemacht. Denn wir haben Arbeitsabläufe besser organisiert, haben alle zusammen auf ein wichtiges Ziel hingearbeitet und richtig gewetteifert, wer noch mehr Ideen für den Umweltschutz hat. Doch dazu ein anderes Mal mehr.

Wir sind darauf richtig stolz, und das Siegel „Umweltpakt Bayern“ bestätigt unseren Erfolg: Gestern wurden unsere beiden Kanzleistandorte nach dem „Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe“ (QuB) von der ZDH ZERT erneut geprüft und zertifiziert.

Unsere Umweltpolitik orientiert sich zusammengefasst an folgenden Leitlinien und Zertifizierungskriterien des Qualitätsverbundes umweltbewusster Betriebe

Der Umweltgedanke wird durch die Unternehmensleitung vorgelebt.
Es ist uns ein besonderes Anliegen, den Umweltschutz im Unternehmen kontinuierlich zu verbessern und unsere negativen Umweltauswirkungen durch Prozess- und Ressourcenoptimierung zu reduzieren. Hierfür setzen wir uns jedes Jahr ein Umweltziel zur Verbesserung unserer betrieblichen Umweltleistung. Ressourcen werden bei uns im Unternehmen schonend eingesetzt
Unsere Umweltpolitik leben wir intern und tragen diese an unsere Kunden und Mandanten weiter. Wir informieren interessierte Parteien via Blog auf der Website über unsere Umweltpolitik.
Die Funktion des Umweltbeauftragten übernimmt Herr Hampel unterstützt durch Fr Milis. Herr Hampel und Fr. Milis sind Ansprechpartner für unsere Mandanten in allen Fragen und Anregungen rund um die Umweltpolitik bei der Hampel + Marka Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG. Als Unternehmen mit Vorbildcharakter für unsere Kunden/Mandanten halten wir alle geltenden Vorschriften ein.